Fortschritt durch Vergnügen

Orchesterchef Georg Gräwe: Ordnung ist der halbe Jazz

Der deutsche, in Wien ansässige Freejazzer zieht auf seinem neuen Tonträger eindrucksvoll Bilanz. Sein Credo: "Präzision ist alles"

Foto: Heribert Corn
Foto: Heribert Corn

Der Sache des Fortschritts erteilte bereits Johann Nestroy, als scharfzüngiger Satiriker alles andere als ein Reaktionär, nur widerstrebend seine Zustimmung. Lieber noch erklärte der Possendichter das Vorankommen in Menschheitsfragen zu einem Problem des Ungenügens. Er, der Fortschritt, habe es, nörgelte Nestroy, "überhaupt an sich, dass er viel größer ausschaut, als er wirklich ist."

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo