Sachlichkeit

Virologin Puchhammer-Stöckl: Ein Gesicht der Aufklärung in Corona-Zeiten

Die Leiterin des Zentrums für Virologie fällt durch unaufgeregtes Auftreten auf

Foto: APA/Fohringer
Foto: APA/Fohringer

Ihr unaufgeregtes Auftreten hat schon vielen Menschen gefehlt, die sich eine sachliche Einordnung der aktuellen Corona-Lage wünschen. Die Virologin Elisabeth Puchhammer-Stöckl, ein Gesicht der Covid-19-Berichterstattung im Frühjahr, hatte sich zuletzt ein wenig aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Als Leiterin des Zentrums für Virologie an der Med-Uni Wien hat sie auch ohne Medientermine einen dichten Kalender. Der Tag hat eben nur 24 Stunden.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo