Neue Maßnahmen

Pingpong bei der jüngsten Verordnung: Was ist passiert?

Ab Sonntag geht es in Österreich wieder strenger zu. Die Verordnung, in der das festgeschrieben steht, hat wieder für Wirrnis gesorgt. Warum eigentlich?

Foto: APA/ROLAND SCHLAGER
Foto: APA/ROLAND SCHLAGER

Schon Anfang vergangener Woche feilt die Regierungsspitze an den Eckpfeilern der neuen Corona-Regeln. Am Sonntag treten sie nun in Kraft – verspätet. Ein Ministeriumsmitarbeiter beschreibt es ganz unverblümt: "Es ist ein inhaltliches Ringen." Es gebe zwar natürlich den türkis-grünen Grundkonsens: Lockdown verhindern, normales Leben möglichst aufrechterhalten, Krise bewältigen. Doch im Detail hakt es – und das nicht selten.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo