Kosmischer Bodyguard

Erdähnliche Planeten haben häufig einen riesigen Beschützer

Astronomen finden bei Simulationen Hinweise darauf, dass die Anordnung von Gesteins-, Gas- und Eisplaneten in Planetensystemen kein Zufall ist

Illustr.: MPIA Grafikabteilung
Illustr.: MPIA Grafikabteilung

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo