Abgabe ergrünt

Neue Pkw-Steuer: Spritfresser werden ab Donnerstag empfindlich teurer

Ab 1. Oktober wird zur Berechnung der Versicherungssteuer der CO2-Ausstoß herangezogen. Das trifft leistungsstarke Marken wie Porsche. Kritikern reicht das nicht

Foto: Reuters/Orlowski
Foto: Reuters/Orlowski

Wien – Dicke, spritfressende Autos werden teurer, kleine, sparsamere günstiger: Das ist die Idee hinter der Umgestaltung der Pkw-Steuer. Mit 1. Oktober wird in die Berechnung der motorbezogenen Versicherungssteuer nämlich auch der CO2-Ausstoß von Pkws und Motorrädern zur Berechnung herangezogen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo