Wohnen

Hausbesetzung in der Hetzgasse 8 in Wien-Landstraße

Das Gründerzeithaus stand leer und wurde am Freitag vom "Autonomen Zentrum Hetzgasse" besetzt. In den Nachtstunden wurde es von der Polizei geräumt

Foto: Zoidl
Foto: Zoidl

In das seit Jahren leerstehende Haus an der Hetzgasse 8 in Wien-Landstraße ist Leben eingekehrt – allerdings nicht so, wie sich das der Eigentümer, ein Wiener Immobilienentwickler, vorgestellt hat. Denn am Freitagnachmittag haben Aktivistinnen und Aktivisten des neuformierten "Autonomen Zentrum Hetzgasse" (AZH) das Gründerzeithaus besetzt.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo