Tretlager

E-Bike-Dieben mit dem digitalen Radschloss das Handwerk legen

Nur ein feuerzeuggroßer GPS-Tracker und eine Handy-App statt schwerer Ketten. Tiroler Start-up profitiert vom E-Bike-Boom und nutzt digitale Technik zur Verbrechensbekämpfung

Foto: Steffen Arora
Foto: Steffen Arora

Innsbruck – Eigentlich wollte Stefan Sinnegger seine Skier wiederfinden. Der passionierte Freerider ist gern im Tiefschnee unterwegs. "Wenn man dabei einen Ski verliert, ist die Suche oft sehr mühsam", erklärt er. Als Sinnegger 2015 die Lund-Universität in Schweden besuchte, hatte er daher mit zwei Freunden die Idee zur Firmengründung. Denn die Aufgabe am Ende des Studiengangs für Entrepreneurship lautete, selbst Unternehmer zu werden.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo