Gerücht

SV Mattersburg: In der Gerüchteküche brodelt und dampft es

Lőrinc Mészáros, heißt es, klopft an beim ums Dasein ringenden SV Mattersburg. Er ist die rechte und linke Hand des ungarischen Premiers Orbán

Foto: AP/Balogh
Foto: AP/Balogh

In Mattersburg und um Mattersburg herum brodelt und dampft es. Die Luft in der Gerüchteküche ist zum Schneiden. Das liegt auch daran, dass Hans Georg Deischler die SVM-Tradition hochhält und verschlossen ist wie eine Auster. Deischler war zweiter Vizeobmann des Fußballvereins. Nach den Rücktritten des anderweitig beschäftigten Martin Pucher und dessen Stellvertreters, des Bauunternehmers Richard Woschitz, hat Deischler nun eh alle Hände voll zu tun mit dem Zusammenräumen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo