Großprojekt

Startschuss für Um- und Ausbau des Wien-Museums

Die Eröffnung ist für Herbst 2023 geplant. Das Coronavirus wird in einer Dauerausstellung eine Rolle spielen

Foto: APA / Roland Schlager
Foto: APA / Roland Schlager

Das Wien-Museum bringt Stadtpolitik und Direktion ins Schwitzen: Am Freitag, dem bisher heißesten Tag des Jahres, haben Bürgermeister Michael Ludwig, Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (beide SPÖ) und Hausherr Matti Bunzl den Spatenstich für den Um- und Ausbau des Wien-Museums am Karlsplatz gesetzt. Trotz Coronavirus ist der Optimismus groß, dass Zeit- und Budgetplan eingehalten werden können.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo