Tennis

Kyrgios greift Thiem an: "Nicht die intellektuellen Fähigkeiten" – Djokovic: "Hexenjagd"

Der australische Tennisprofi knöpft sich den Österreicher vor

Foto: EPA/ SCOTT BARBOUR
Foto: EPA/ SCOTT BARBOUR

Der australische Tennisprofi Nick Kyrgios hat sich nach Boris Becker, Alexander Zverev und Novak Djokovic die nächste Größe seines Sports auf Twitter vorgeknöpft. Weil der Österreicher Dominic Thiem in einem Interview verschnupft auf Kyrgios' Kritik am Verhalten seiner Kollegen in der Corona-Krise reagiert und auf dessen regelmäßige Fehltritte hingewiesen hatte, stellte Kyrgios die intellektuellen Fähigkeiten Thiems öffentlich infrage.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo