Covid-19

Reisewarnung für Rumänien, Bulgarien und Republik Moldau

Nach dem Westbalkan warnt das Außenministerium auch vor Reisen in drei osteuropäische Länder. Die Grenzkontrollen werden verdoppelt, 1.800 Polizisten sollen im Einsatz sein

Foto: APA/AFP/JOE KLAMAR
Foto: APA/AFP/JOE KLAMAR

Wien – Österreich spricht wegen steigender Corona-Infektionszahlen durch Rückkehrer aus dem Ausland Reisewarnungen für Rumänien, Bulgarien und die Republik Moldau aus. Das gaben Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) am Mittwoch bekannt. "Bitte reisen Sie nicht in diese Länder, das ist unser dringender Appell", sagte Kurz beim Pressefoyer nach dem Ministerrat. Der Bundeskanzler sprach von einer "Verschlechterung der Situation in unserer östlichen Nachbarschaft", auch auf dem Westbalkan habe sich die Lage "weiter zugespitzt".

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo