Tennis

Berlin-Organisator macht vor Turnieren Druck auf Zverev

Wegen Verhalten in Coronakrise – Weindorfer: "Nicht so, dass, wenn Sascha nicht spielt, das Turnier vor die Hunde geht"

Foto: EPA/Cukic
Foto: EPA/Cukic

Berlin – Tennis-Veranstalter Edwin Weindorfer hat Alexander Zverev unter Druck gesetzt und Kurz-Turniere in Berlin ohne den besten deutschen Tennisspieler nicht ausgeschlossen. Zverev war für sein Verhalten in der Coronakrise stark kritisiert worden, nachdem ein Party-Video mit ihm im Internet aufgetaucht war.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo