Jerusalem

Israelische Polizei erschoss unbewaffneten Palästinenser

Oppositionsführer Lapid: "Der Tod eines jungen Mannes mit speziellen Bedürfnissen ist herzzerreißend"

Foto: REUTERS
Foto: REUTERS

Jerusalem – In der Altstadt von Jerusalem hat die israelische Polizei eigenen Angaben zufolge am Samstag einen unbewaffneten Palästinenser erschossen. Der Mann habe mehrere Aufforderungen zum Stehenbleiben missachtet, bestätigte sie in einer Erklärung. Nach Informationen des Fernsehsenders Palestine TV soll er "spezielle Bedürfnisse" gehabt haben. Details dazu waren zunächst nicht bekannt.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo