Hans Rauscher

Wenn der Bundespräsident leise warnt

Alexander Van der Bellen fürchtet um den Bestand der "liberalen Demokratie" im Westen

Foto: APA/PRÄSIDENTSCHAFTSKANZLEI
Foto: APA/PRÄSIDENTSCHAFTSKANZLEI

Interessant, dass der Bundespräsident in seiner Ansprache zum 65. Jahrestag der Unterzeichnung des Staatsvertrages im Wiener Belvedere einen ganz speziellen Begriff verwendete, und zwar mit leicht warnendem Unterton: "Mit diesem Leben in Freiheit, in einer liberalen Demokratie, müssen wir verantwortungsvoll umgehen."

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo