Hüseyin I. Çiçek

Corona in der Türkei: Erdoğans fehlende Weitsicht

Die politische Unfähigkeit des türkischen Präsidialsystems angesichts der Covid-19-Pandemie

Foto: Reuters / Umit Bektas
Foto: Reuters / Umit Bektas

Im Gastkommentar weist der Religionspolitologe und Türkei-Experte Hüseyin I. Çiçek darauf hin, dass Recep Tayyip Erdoğan in einer Krise unter dem Druck steht, noch autoritärer zu werden als bisher.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo