Gewaltiger Pflanzenfresser

Der Höhlenbär war in ganz Europa Vegetarier

Bisher gab es Zweifel, ob Ursus spelaeus zumindest in Rumänien nicht doch auch Fleisch verzehrte. Diese konnten nun ausgeräumt werden

Foto: Eden, Janine, Jim
Foto: Eden, Janine, Jim

Keine 30.000 Jahre ist es her, da durchstreiften die letzten Vertreter einer gewaltigen Bärenart Europa: Eigentlich trägt der Höhlenbär (Ursus spelaeus) seinen Namen zu unrecht, denn er hielt sich auch nicht häufiger in Höhlen auf als der moderne Braunbär, nämlich vermutlich ausschließlich während seiner Winterruhe. Die Bezeichnung rührt vielmehr von den Fundorten seiner fossiler Knochen her.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo