Gleichberechtigung

Gleichstellung im Beruf ist auch Männersache

Noch immer sind Frauen seltener in Führungsjobs und verdienen weniger als ihre Kollegen. Was Männer zur Gleichstellung im Arbeitsleben beitragen können

Sie verdienen weniger, arbeiten häufiger in Teilzeit und sind seltener Führungskräfte. Sie leisten auch mehr unbezahlte Arbeit, wenn sie sich um Kinder und Angehörige kümmern und nebenbei den Haushalt schmeißen. Obwohl die Gleichstellung in der österreichischen Verfassung verankert ist, werden Frauen und Männer 2020 immer noch ungleich behandelt.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo