ThermoDrill

Wie man schneller in tiefe Schichten der Erdkruste gelangt

Die Nutzung von Geothermie benötigt lange und teure Bohrungen. Ein Forschungsprojekt zeigt, wie die Bohrgeschwindigkeit erhöht werden kann

Foto: ÉS-Géothermie, France
Foto: ÉS-Géothermie, France

Die Nutzung von Wärme aus tieferen Schichten der Erdkruste gilt als vielversprechende Energiequelle. Als Teil von Fernwärmesystemen oder zur Gewinnung elektrischer Energie soll diese Geothermie angesichts des Klimawandels wertvolle Beiträge leisten. Doch das Vordringen in die erforderlichen Tiefen von bis zu 5.000 Metern ist schwierig.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo