Kopf des Tages

Judith Pühringer auf Listenplatz drei: Die Neue bei den Wiener Grünen

Die ehemalige Geschäftsführerin von Arbeit plus wird fix in den Wiener Gemeinderat einziehen

Foto: Norbert Novak
Foto: Norbert Novak

Wenn man Menschen danach fragt, was sie eigentlich machen, dann nennen die meisten ihren Brotberuf. Judith Pühringers Antwort ist komplizierter. Weil sie findet, die Definition der Arbeit müsse umformuliert und Arbeit an sich neu verteilt werden, spricht sie lieber von verschiedenen Dimensionen der Arbeit: Erwerbsarbeit, Sorgearbeit, Freiwilligenarbeit und sogar der Arbeit an sich selbst. Ersteres, nämlich ihre Position als Geschäftsführerin des Netzwerks Arbeit plus, legte Pühringer zurück, nachdem sie am Samstag von den Wiener Grünen auf Listenplatz drei für die Wien-Wahl im Herbst gewählt worden war – womit ihr ein Mandat sicher ist.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo