Tauziehen

Ölpreis auf Talfahrt: Kreml ziert sich bei Forderung nach Förderkürzung

Das Opec-Kartell will das Überangebot am Markt reduzieren. Russland hat zuletzt seine Förderung sogar ausgebaut

Foto: Reuters
Foto: Reuters

Moskau – Die kurze Erholungsphase für den Ölpreis ist vorbei: Am Donnerstag ging der Kurs der für Europa wichtigsten Rohölsorte Brent wieder auf Talfahrt und fiel unter die Marke von 56 Dollar pro Barrel. Seit dem Hoch Mitte Jänner ist der Ölpreis um mehr als 20 Prozent zurückgegangen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo