Prozess droht

Lega-Chef Salvini ruft Abgeordnete auf, für Aufhebung seiner Immunität zu stimmen

Am Montagnachmittag entscheidet die Immunitätskommission, ob Matteo Salvini der Prozess wegen Freiheitsberaubung und Amtsmissbrauchs gemacht wird

Foto: Reuters
Foto: Reuters

Rom – Der Chef von Italiens rechter Lega, Matteo Salvini, ist bereit, sich einem Prozess wegen Freiheitsberaubung und Amtsmissbrauchs zu stellen. Diese Tatbestände werden ihm im Zusammenhang mit der Blockade geretteter Migranten an Bord eines Schiffes der italienischen Küstenwache im vergangenen Juli vorgeworfen. Siegessicher rief Salvini die Parlamentarier seiner Lega auf, im Senat für die Aufhebung seiner Immunität zu stimmen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo