Schweinekrise

China sucht die gentechnisch modifizierte Supersau

Steigen die Preise für Schweinefleisch, hat das in China revolutionäres Potenzial. Nun wird fieberhaft an einem Schwein geforscht, das immun sein soll gegen die Schweinegrippe

Seit über einem Jahr hält die afrikanische Schweinegrippe China in Atem. Helfen soll jetzt ein Superschwein. Während Genforscher in Peking Jahre damit beschäftigt waren, größere Tiere mit besserem Fleisch zu züchten, arbeiten sie mit jetzt Hochdruck an einer genmodifzierten Supersau, die gegen die Schweinegrippe immun sein soll. Da Impfungen oder Medikamente bisher wirkungslos sind, wäre ein gegen die Schweinegrippe immunes Tier so etwas wie der Heilige Gral der Schweinezucht.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo