Erstaunliche Entdeckung

Riesiger Exoplanet verdampft um winzigen Stern

Astronomen sind auf Spuren eines fernen Planeten gestoßen, der um den Überrest eines sonnenähnlichen Sterns kreist – und seine Gashülle gewaltsam einbüßt

Foto: Eso / M. Kornmesser
Foto: Eso / M. Kornmesser

Unsere Sonne wird noch lange weitermachen wie bisher. Unermüdlich wird sie in ihrem Kern Wasserstoff zu Helium fusionieren und relativ konstant Strahlung abgeben. In fünf Milliarden Jahren wird ihr aber der Treibstoff ausgehen – und das Sonnensystem wird nicht mehr wiederzuerkennen sein: Die Sonne wird sich auf das Hundertfache zu einem Roten Riesen aufblähen und die Planeten in ihrer Nähe verschlingen. Auch die Erde.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo