Gigantisches Objekt

Größtes Schwarzes Loch im lokalen Universum entdeckt

Schwerkraftmonster im Zentrum des Galaxienhaufens Abell 85 mit 40 Milliarden Sonnenmassen ging aus einer Kette von Verschmelzungen hervor

Foto: Matthias Kluge/USM/MPE
Foto: Matthias Kluge/USM/MPE

Astronomen haben das größte bekannte Schwarze Loch im nahen Universum entdeckt. Der Schwerkraftgigant vereint rund 40 Milliarden Sonnenmassen in sich und sitzt im Zentrum des Galaxienhaufens Abell 85. Die Wissenschafter vermuten, dass das Objekt das Ergebnis der aufeinanderfolgenden Verschmelzungen kleinerer Schwarzer Löcher ist.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo