Neues Ladesystem

Wie man Elektroautos in Zukunft laden könnte

Das Grazer Start-up Easelink will Elektroautos kabellos und effizienter über Platten im Boden laden

Foto: Lilly Mörz
Foto: Lilly Mörz

Die Ladestation der Zukunft ist kabellos, vollautomatisch und passt unters Auto. Geht es nach dem Grazer Unternehmen Easelink, müssen Elektroautobesitzer dann nichts weiter tun, als über eine flache Platte mit einer 40 mal 40 Zentimeter großen Ladefläche zu fahren. Den Rest übernimmt das sogenannte Matrix-Charging-System.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo