Kunsthistorisches Museum

Ausstellung im KHM: Gute Kaiser, böse Kaiser

Caligula, Nero und Commodus gelten als Inbegriff von Cäsaren, die dem Wahnsinn verfallen sind. Doch wie lauten die historischen Tatsachen und was ist Legende?

Foto: KHM-Museumsverband
Foto: KHM-Museumsverband

"Ein so schöner Nacken wird dennoch, wenn ich es befehle, durchschnitten werden", pflegte Gaius Julius Caesar Germanicus sowohl seiner Frau als auch seiner Geliebten zu sagen, während er ihnen den Hals küsste. So berichtet es jedenfalls der Schriftsteller Sueton in seinem Werk "Über das Leben der Kaiser".

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo