Genetische Überraschung

Migranten aus dem Nahen Osten prägten das Alte Rom

Forscher haben anhand von alter DNA die Bevölkerungsgeschichte Roms rekonstruiert. Zu ihrer Blütezeit hatte die Stadt vermutlich vor allem Bewohner aus dem Osten

Foto: BeBo86, CC Share Alike 3.0 Unported license
Foto: BeBo86, CC Share Alike 3.0 Unported license

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo