Pressefreiheit

Brasiliens Präsident Bolsonaro bedroht Sender nach Bericht über Mordfall

Deutet Verweigerung der Lizenzverlängerung an

Foto: APA/AFP
Foto: APA/AFP

Brasilia – Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hat dem TV-Sender Globo mit dem Entzug der Sendelizenz wegen Berichten über einen angeblichen Bezug zu einem Mordfall gedroht. Der größte Sender des Landes berichtete über die Aussage eines Portiers, der einen Verdächtigen in ein besonders gesichertes Wohngebiet passieren ließ. Laut dem Portier gab der Mann habe an, zu Bolsonaros Haus gelangen zu wollen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo