Streaming

Apple macht auf Netflix: Streamingdienst startet

Das Streaming-Universum wird um einen Planeten reicher: Mit Apple TV+ drängt ein weiterer kostenpflichtiger Anbieter auf den Markt

Foto: APA/AFP/NOAH BERGER
Foto: APA/AFP/NOAH BERGER

Netflix gibt sich betont gelassen. Die neue Konkurrenz könne weder bei der Qualität noch bei der Vielfalt mithalten, heißt es im Vorfeld des Starts der Videostreamingdienste von Apple und Disney. Es ist aber keine ausgemachte Sache, dass Netflix mit seinen knapp 158 Millionen Nutzern weiterhin den Ton in der Branche angibt. Die beiden finanzstarken Newcomer werden alles daransetzen, rasch eine große Reichweite zu erzielen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo