Hilfreiche Makaken

Ratten-fressende Affen machen Palmölproduktion nachhaltiger

Forscher stellten fest, dass eine einzige Gruppe von Südlichen Schweinsaffen pro Jahr mehr als 3.000 Nager vertilgt

Foto: Anna Holzner
Foto: Anna Holzner

Palmöl, das aus dem Fruchtfleisch und den Kernen der Ölpalme (Elaeis guineensis) gewonnen wird, haftet mittlerweile ein schlechtes Image an – und zwar völlig zu Recht: Für die Plantagen dieses Baumes, der rund dreimal so ertragreich ist wie Raps, werden hektarweise Tropenwälder gerodet. Das Öl ist Bestandteil von vielen verarbeiteten Nahrungsmitteln, Kosmetika, Waschmitteln und Biokraftstoffen und daher aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo