Geschichte

350 bewegte Jahre Innsbrucker Universitätsgeschichte

Die Aufarbeitung der akademischen Vergangenheit Innsbrucks beweist, dass vieles, was heute im universitären Kontext für Diskussionen sorgt, seit jeher ein Zankapfel ist

Foto: Universität Innsbruck
Foto: Universität Innsbruck

Innsbruck – Am Anfang war die Logik. Die erste Lehrveranstaltung an der 1669 gegründeten Universität Innsbruck war eine philosophische, die sich mit der aristotelischen Logik befasste. Der Historiker Heinz Noflatscher, einer von vielen Autoren und Autorinnen des mehr als 2000 Seiten umfassenden, mehrbändigen Werks zur 350-jährigen Geschichte der Innsbrucker Hochschule, spricht ob ihres Gründungsdatums von einer "verspäteten Universität". Auch wenn die Absicht, Tirol zum Uni-Standort zu machen, bis in die zweite Hälfte des 15. Jahrhunderts zurückreicht.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo