Trotz Sanktionen

Türkisches Schiff beginnt Öl- und Gasbohrungen südlich von Zypern

Weitere Eskalation im Streit um Insel befürchtet

Foto:  REUTERS/Murad Sezer/File Photo
Foto: REUTERS/Murad Sezer/File Photo

Das türkische Bohrschiff Yavuz wird am Montag oder Dienstag seine Arbeiten südwestlich von Zypern beginnen. Das kündigte der türkische Energieminister Fatih Donmez am Montag an, womit er die Spannungen zwischen den beiden Nationen verstärkte. Vor der Küste Zyperns beanspruchen die Türkei und die Republik Zypern gleichermaßen Seegebiet.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.