40. Todestag

Otto Robert Frisch: Wiener Wegbereiter und Gegner der Atombombe

Der Physiker O. R. Frisch erkannte, dass sich Atomkerne spalten lassen und der Bau einer Nuklearwaffe möglich ist. Vor 40 Jahren starb er in Cambridge

Foto: privat
Foto: privat

Aus einem geplanten Kurzbesuch wurde eine Reise ohne Rückkehr – dafür aber mit gravierenden wissenschaftlichen und weltpolitischen Folgen. Im Sommer 1939 war Otto Robert Frisch einer Einladung an die Universität Birmingham gefolgt, um über die Möglichkeit einer künftigen Arbeitsstelle zu sprechen. Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs am 1. September änderte Frischs Lage unmittelbar – die Ausreise aus Großbritannien schien nun zu riskant.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.