Brände

Klimaforscher: "Wir brauchen einen Ausnahmezustand am Amazonas"

Der weltweite Klimamotor gerät ins Stocken, warnt Brasiliens Amazonas-Experte Antonio Donato Nobre

Foto: REUTERS/Ueslei Marcelino
Foto: REUTERS/Ueslei Marcelino

"Die Menschheit begeht mit der Zerstörung des Amazonas Selbstmord", sagt Professor Antonio Donato Nobre. Eigentlich ist der Wissenschafter eine ruhige, sanfte Person. Aber dass die Politiker und die Menschheit seit 40 Jahren seine Warnungen in den Wind schlagen, bringt den Biologen auf die Palme. Zuletzt kündigten sogar der französische Präsident Emmanuel Macron die deutsche Kanzlerin Angela Merkel an, die Waldbrände in Brasilien auf die Tagesordnung des G7-Gipfels in Biarritz setzen zu wollen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.