Umweltschutz

Doch keine Zusatzflüge: Kritik an Thunbergs Segeltörn verfliegt im Atlantikwind

Die schwedische Klimaaktivistin wurde in sozialen Medien ein weiteres Mal Zielscheibe von Kritikern

Foto: APA/AFP
Foto: APA/AFP

Wien – Ein bisschen müde sieht Greta Thunberg auf dem Foto aus, das sie am Sonntag auf die Kurznachrichtenplattform Twitter gestellt hat: "Ein sonniger Tag mit gutem Wind" lautet der kurze Text dazu. Die 16-jährige Klimaaktivistin ist derzeit zusammen mit ihrem Vater, einem Filmemacher, und zwei Profiseglern mit einem Segelboot Richtung USA unterwegs. Die müden Augen könnten dabei nicht nur von der rauen See und dem mangelnden Komfort an Bord stammen: Die junge Schwedin wurde ein weiteres Mal Zielscheibe von Klimawandelskeptikern.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.