Smartphone

Mehrheit greift mindestens alle zehn Minuten zum Handy

Auch in Gruppen – Feldstudie aus Deutschland – digitale Kommunikationsmedien erobern analoge Rückzugsinseln

Foto: apa
Foto: apa

60 Prozent von 1.000 für eine deutsche Feldstudie beobachteten Personen haben mindestens einmal innerhalb von zehn Minuten zum Smartphone gegriffen. Auffällig war, dass die Smartphone-Nutzung von der Gruppengröße abhängt: In Gruppen ab vier Personen greifen die Mitglieder häufiger zum digitalen Kommunikationsmedium als in kleineren.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo