Abtörnende Klimabilanz

Porno-Streaming verursacht mehr CO2 als ganz Österreich

Ein neuer Bericht zeigt, wie viel Treibhausgas durch die Übertragung und das Abspielen von Onlinevideos entsteht

AFP
AFP

Paris/Wien – Dass unser modernes Leben und im Besonderen Aktivitäten wie das Fliegen jede Menge Treibhausgase produzieren, ist hinlänglich bekannt. Dass dazu auch die Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) gehören, wird gerne vergessen. Doch bereits Anfang dieses Jahres haben Experten des französischen Thinktanks The Shift Project ermittelt, dass digitale Technologien immerhin vier Prozent der Treibhausgasemissionen verursachen und diese Zahl bis 2025 auf acht Prozent ansteigen könnte.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.