Österreich

Neuzulassungen von E-Autos im Halbjahr um knapp 60 Prozent gestiegen

In den ersten sechs Monaten des Jahres ist die Zahl der Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahr um 8,8 Prozent gesunken

Foto: APA
Foto: APA

Wien – Im ersten Halbjahr 2019 wurden in Österreich 175.909 Pkws neu zugelassen, ein Rückgang um 8,8 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs. Lediglich im April wurde ein minimales Plus erzielt, im Juni gab es mit minus 14,4 Prozent den stärksten Rückgang. Deutliche Zuwächse gibt es bei Alternativantrieben, trotzdem machten sie nur 6,9 Prozent der Neuzulassungen aus, zeigen die am Dienstag veröffentlichten Zahlen der Statistik Austria.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.