Vorsorge

Warum Smartphones krank und dumm machen

Durch permanente Handynutzung wird der Körper ständig mit Cortisol überflutet. Übergewicht und hoher Blutdruck können die Folge sein

Foto: Chaichan Ingkawaranon
Foto: Chaichan Ingkawaranon

Für die meisten Menschen ist das Handy zum ständigen Begleiter geworden. Zu Hause, in der U-Bahn, im Restaurant und sogar während der Arbeitszeit fällt es vielen zunehmend schwer, die Finger vom Smartphone zu lassen. Es kann ja nicht schaden, schnell die neuesten Benachrichtigungen zu checken, oder?

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo