Arbeitsmarkt

Die schwierige Vermessung des Gender-Pay-Gap

Sicher ist: Es gibt einen Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen. Je genauer man hinschaut, desto kleiner wirkt die Lücke

Foto: AFP
Foto: AFP

Jafnlaunavottun soll endlich für Gerechtigkeit sorgen. Nein, wir sind nicht auf der Tastatur eingenickt, der Begriff ist isländisch und heißt übersetzt so viel wie "Zertifikat für gleiche Gehälter". Seit Jahresanfang müssen isländische Unternehmen detailliert darlegen, dass sie Männern und Frauen für gleiche Arbeit den gleichen Lohn zahlen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo