Digitale Diagnostik

Krankheitserkennung durch Künstliche Intelligenz

In Wien wird an Systemen gearbeitet, die die bildgebende Diagnostik mithilfe ausgeklügelter AI-Algorithmen unterstützen

Foto: Getty Images/iStock/stock.devil
Foto: Getty Images/iStock/stock.devil

Diagnostiziert ein Arzt anhand eines Röntgenbildes eine Tuberkuloseerkrankung, achtet er auf viele, oft sehr subtile Kleinigkeiten: Verdichtungen oder Transparenzminderungen in gewissen Bereichen der Lunge oder Flecken, die auf spezielle Einlagerungen hindeuten.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo