Game-Politics

Ausbeuterlöhne und Crunchtime: "The Witcher 3"-Entwickler üben heftige Kritik an CD Projekt

Manager: "Dieser Zugang zur Spielentwicklung ist nichts für jeden"

Foto: CD Projekt / The Witcher 3
Foto: CD Projekt / The Witcher 3

Der polnische Spielhersteller CD Projekt sieht sich massiver Kritik seitens ehemaliger Entwickler ausgesetzt, die am Blockbuster "The Witcher 3" und am kommenden Sci-Fi-Rollenspiel "Cyberpunk 2077" gearbeitet haben. Auf der Unternehmensbewertungswebseite Glassdoor beschweren sich einige Ex-Mitarbeiter über Ausbeuterlöhne, chaotisches Management und massenhaft Überstunden. Bei knapp 50 Bewertungen hält die Firma nun bei einem Durchschnittsscore von 3,1 von 5 Punkten.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo