Goldenes Brett vorm Kopf

Auszeichnung für "Homöopathen ohne Grenzen"

Trophäe für den Einsatz von Homöopathie in Krisengebieten - Lebenswerk-Preis für Esoterik-Arzt Rüdiger Dahlke

Wien - "Das Goldene Brett vorm Kopf 2013" geht an die Organisation "Homöopathen ohne Grenzen". Mit der "Auszeichnung" ehrte die Gesellschaft für Kritisches Denken (GkD) am Freitag Abend den "erstaunlichsten pseudowissenschaftlichen Unfug des Jahres". Mit dem "Goldenen Brett vorm Kopf" für sein Lebenswerk wurde der Esoterik-Arzt Rüdiger Dahkle bedacht.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo