Nachlese 2013

Ryan Mitchell: "Ich wünsche mir Dinge, die ich nicht begreifen kann"

Ryan Mitchell arbeitet mit seiner Performancegruppe Saint Genet am Gesamtkunstwerk. Der Leiter der Gruppe über drogeninduzierte Akteure und "American Hysteria"

Foto: Steven Miller

Ryan-Mitchell-419

Foto: Steven Miller

Ab Donnerstag ist die Company aus Seattle beim Donaufestival in Krems zu sehen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo