Ibiza-Ausschuss

Kathrin Glock im Ibiza-U-Ausschuss: "Nur Strache fragte einmal nach Parteispenden"

Am Dienstag wurde Kathrin Glock, Frau des Waffenproduzenten, befragt. Es ging um ihre Qualifikation für den Austro-Control-Aufsichtsrat, John Travolta – und es ging hoch her.

Foto: APA/HELMUT FOHRINGER
Foto: APA/HELMUT FOHRINGER

Wien – Am Dienstag begann die zweite Halbzeit des parlamentarischen Ibiza-Untersuchungsausschusses. Die Mandatare arbeiten Spendentätigkeiten, Postenbesetzungen und andere Erscheinungen der türkis-blauen Regierungszeit auf, die nach der Veröffentlichung des Ibiza-Videos im Mai 2019 öffentlich geworden sind.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo