Abstimmungsergebnis

EU-Parlament wählt von der Leyen zur Kommissionspräsidentin

Knappe Mehrheit: 383 Abgeordnete stimmten für, 327 gegen die CDU-Politikerin. Von der Leyen wird damit die erste Frau an der Spitze der Kommission

Foto: REUTERS/Vincent Kessler
Foto: REUTERS/Vincent Kessler

Straßburg – Ursula von der Leyen ist am Dienstag mit knapper Mehrheit vom EU-Parlament zur Kommissionspräsidentin gewählt worden. 383 Abgeordnete stimmten für die CDU-Politikerin, 327 gegen sie. Die übrigen bei dem Votum anwesenden Mandatare wählten ungültig oder enthielten sich ihrer Stimme. Die Zustimmung zeichnete sich schon davor ab, nachdem neben der EVP auch die liberale und die S&D-Fraktion ihre Unterstützung für von der Leyen bekanntgegeben hatten.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo